AULA WIDUKIND-GYMNASIUM ENGER

BILDUNG UND FORSCHUNG

Aula Widukind-Gymnasium, Enger

Die Aula für das Widukind-Gymnasium in Enger wurde als Ergänzung und Erweiterung eines bestehenden Schulkomplexes realisiert. Sie wird sowohl von der Schule, als auch von den am Ort beheimateten Vereinen für Veranstaltungen und Aufführungen genutzt. Im direkten Anschluss an den Südflügel des Gymnasiums findet der Kubus der Aula seinen neuen Platz. Die vorhandene Struktur des bestehenden Schulkomplexes wird aufgenommen, der Pausenhof räumlich gefasst und das Foyer als eigenständiges Bauteil ausformuliert. Der Zuschauerraum stellt sich zusammen mit der Bühne und den Bühnennebenräumen als einfacher, die Proportionen der Schule aufnehmender Kubus dar.

Enger-33

 

Enger-36

 

Enger-14

 

Enger-23

 

Enger-40

 

Projektdetails

Bauherr Städtisches Gebäudemanagement, Enger
Partner Brüchner-Hüttemann, van Ooyen, Warnebier, Bartelt
Mitarbeiter Irena Plachetka
Nutzfläche 1.040 qm Bruttorauminhalt 6.920 cbm Baukosten 1,9 Mio Euro
Fotografie Klemens Ortmeyer, Braunschweig
Auszeichnungen Auszeichnung guter Bauten OWL Anerkennung 1998
Veröffentlichungen Deutsche Bauzeitschrift 8/98 Bauwelt 6/98